Stellenangebote

Leitung des Referats Gremien und Berichtswesen (w/m/d)

scheme image

Am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (Vergütung max. E14 TV-L) und zunächst befristet für zwei Jahre zu besetzen:

Leitung des Referats Gremien und Berichtswesen (w/m/d)

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) mit rund 250 Beschäftigten ist eine eigenständige Forschungs- und Infrastruktureinrichtung der empirischen Bildungsforschung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Kern des Instituts ist das Nationale Bildungspanel (NEPS), die größte Langzeit-Bildungsstudie in Deutschland.

Ihr Arbeitsumfeld

Das Referat Gremien und Berichtswesen ist im Bereich der Direktorin angesiedelt. Es unterstützt die Direktorin und den Vorstand des LIfBi bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben, insbesondere in der Gremienarbeit und im Berichtswesen. Dazu zählen unter anderem die Vor- und Nachbereitung von Sitzungen der Aufsichtsgremien des LIfBi sowie der Beratungsgremien des NEPS-Netzwerks, die Vernetzung mit externen Kooperationspartnern und Wissenschaftsorganisationen sowie die Berichtslegung über die Arbeit des Direktoriums und über die Forschungsleistung des gesamten Instituts. Als Arbeitsbereichsleitung sind Sie in enger Abstimmung mit der Direktorin für die Leitung des Referatsteams (derzeit 4 VZÄ) zuständig.

Ihre Aufgabenbereiche

  • Leitung des Arbeitsbereichs, d.h. Vertretung des Arbeitsbereichs nach innen und außen, Verantwortung der inhaltlichen Ausgestaltung und der Arbeitsergebnisse, Personal- und Budgetverantwortung
  • Betreuung der zentralen und teils international besetzten Aufsichts- und Beratungsgremien des Instituts sowie die dafür erforderliche Kommunikation in deutscher und englischer Sprache, d.h. inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen inklusive Protokollführung sowie Erstellung von Tagesordnungen und Entscheidungsvorlagen
  • Koordination und Weiterentwicklung eines wissenschaftsadäquaten Informations- und Berichtssystems zur regelmäßigen Erfassung von Forschungsaktivitäten und Infrastrukturleistungen
  • Aufbereitung von Forschungsinformationen zur Erstellung von Gremienberichten und anderen Dokumentationen in deutscher und englischer Sprache im Rahmen der institutionellen Berichtspflichten gegenüber Zuwendungsgebern und der Leibniz-Gemeinschaft im Rahmen der wissenschaftsinternen Qualitätssicherung (darunter auch Mitwirkung bei Audits und Evaluierungen)
  • Strukturierte Weiterentwicklung einer aussagekräftigen Indikatorik zur Bemessung der Leistung einer Forschungsinfrastruktureinrichtung
  • Kommunikation und Vernetzung mit Kooperationspartnern und Wissenschaftsorganisationen, v.a. mit der Dachorganisation Leibniz-Gemeinschaft sowie mit Zuwendungsgebern auf verschiedenen politisch-administrativen Ebenen - Strategische Weiterentwicklung der Gremienarbeit und ggf. Übernahme weiterer Querschnittsthemen des Wissenschaftsmanagements
  • Betreuung von gemeinsamen Berufungsverfahren mit der Universität Bamberg und anderen Hochschulen

Ihre Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem für die Tätigkeit einschlägigen Fachgebiet. Eine Promotion ist wünschenswert
  • Sehr gute Kenntnisse des Wissenschaftssystems, insbesondere über aktuelle Entwicklungen im Bereich außeruniversitärer Forschungseinrichtungen
  • Exzellente mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch - Versierter Umgang mit den gängigen Office-Programmen und Internetanwendungen - Hervorragende Kommunikationsstärke, diplomatisches Gespür sowie eine loyale und diskrete Arbeitsweise
  • Sorgfältiges und analytisches Arbeiten mit sehr guten Kenntnissen wissenschaftlicher Arbeitstechniken sowie Fähigkeit zur Erfassung und Vermittlung komplexer Sachverhalte
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit und zu eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Konstruktiver Umgang mit Stresssituationen, hohe Eigeninitiative und Organisationsgeschick
  • Von Vorteil sind Erfahrungen im wissenschaftlichen Projekt‐ und Prozessmanagement und der wissenschaftlichen Verwaltungsorganisation
  • Einschlägige Berufserfahrung im universitären oder wissenschaftlich-administrativen Umfeld

Wir bieten

  • Arbeiten im gesellschaftlich relevanten Tätigkeitsfeld der Bildungsforschung und in einer Region mit hoher Lebensqualität
  • Leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) sowie eine betriebliche Altersversorgung bei der VBLU
  • Flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten des mobilen Arbeitens
  • Umfangreiche Angebote zur betrieblichen Weiterbildung
  • Modern ausgestattete Büros, Sozialräume, betriebliche Gesundheitsförderung, Eltern-Kind-Zimmer, uvm. für ein angenehmes Arbeitsumfeld (Details zu unseren Sozialleistungen unter www.lifbi.de/Karriere)
Das LIfBi tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Unser Institut fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle.

Ihr Kontakt

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 18.12.2022 über unser Onlineformular. Inhaltliche Fragen zur Stelle beantwortet Prof. Dr. Cordula Artelt (+49 951 863-2060, cordula.artelt@lifbi.de).