Stellenangebote

Leibniz-Institut für Bildungsverläufe
Leibniz-Institut für Bildungsverläufe
Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens ab 01.09.2022 für die Dauer von maximal 3 Monaten ein

Praktikum (w/m/d) im Projekt
„Bildungswege von geflüchteten Kindern und Jugendlichen (BildungswegeFlucht)“

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) ist eine rechtlich eigenständige Infrastruktureinrichtung der empirischen Bildungsforschung und An-Institut der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zuständig ist das LIfBi insbesondere für die Durchführung des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Die zentrale Aufgabe dieses langfristigen Projekts ist die Bereitstellung von repräsentativen Daten zu Kompetenzentwicklung und Bildungsverläufen in Deutschland.

Ihr Arbeitsumfeld:

Sie arbeiten in einem Team von rund 200 Beschäftigten mit wissenschaftlichem oder nicht-wissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt am Standort Bamberg. Dort werden Sie im Arbeitsbereich Migration im Projekt „Bildungswege von geflüchteten Kindern und Jugendlichen – BildungswegeFlucht“ Einblicke in die verschiedenen Prozesse von der Erhebungsplanung bis hin zur Datenauswertung einer mehrsprachigen Längsschnittstudie mit Geflüchteten erhalten. Der Fokus Ihres Praktikums wird dabei auf der Vorbereitung der nächsten Erhebungswelle liegen. Der Dienstort ist am Wilhelmsplatz 3 in Bamberg. Nach Absprache ist das Praktikum auch in Teilzeit möglich. Der zeitliche Arbeitsumfang kann flexibel gestaltet werden.

Ihre Aufgabenbereiche:

  • Unterstützung bei der administrativen Vorbereitung der nächsten Erhebungswelle, insbesondere bei der Erhebungsplanung, Organisation und Zeitplangestaltung
  • Vor- und Nachbereitung sowieso Teilnahme am Start-Up-Meeting der kommenden Teilstudie
  • Redaktionelle Anpassung und Prüfung von Erhebungsinstrumenten (beispielsweise hinsichtlich Filterführung)
  • Mithilfe bei der inhaltlichen Gestaltung der Erhebungsinstrumente
  • Je nach Qualifikation und Kenntnissen: Unterstützung bei der inhaltlichen Datenauswertung und Vorbereitung der Preloaddatensätze
  • Je nach Interesse und zeitlichen Gegebenheiten: Mitarbeit bei Prozessen anderer Teilstudien (z.B. Kontrolle des Scientific-Use-Files oder anderer Datensätze, Prüfung von Interviewmitschnitten, Anpassungen von Inhalten einer App, Dokumentation von Instrumenten im Meta-Dateneditor, etc.)

Ihre Voraussetzungen:

  • Sie sind mitten im Studium eines sozialwissenschaftliches Fach oder eines vergleichbaren Studiengangs und haben grundlegende Kenntnisse in empirischen Methoden
  • Interesse an der Durchführung von standardisierten Befragungen, empirischer Bildungsforschung und/oder Survey Methodologie
  • Souveräner Umgang mit den Programmen des MS Office-Pakets (v. a. Word, Excel, PowerPoint) und sichere Englischkenntnisse
  • Zuverlässigkeit und genaues, gewissenhaftes Arbeiten
  • Eine selbstständige Aufgabenerledigung und die Bereitschaft zur Einarbeitung in vielfältige Aufgabenbereiche (z.B. neue Software, Metadateneditor etc.) ist für Sie selbstverständlich
  • Fundierte Kenntnisse in der Datenaufbereitung und –analyse mit Hilfe einer gängigen Statistiksoftware sind von Vorteil (Stata, R oder Python)

Wir bieten:

  • Ein Praktikum mit einem sehr vielfältigen Einblick in ein spannendes und wachsendes Tätigkeitsfeld
  • Einarbeitung in ein Thema, das zunehmend im Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit steht
  • Flexible Arbeitszeiten in einem angenehmen Arbeitsumfeld
     
Ein Interesse an einer längerfristigen Beschäftigung ist wünschenswert.

Das LIfBi legt besonderen Wert auf die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Florian Heinritz (+49 951 863-3788, florian.heinritz@lifbi.de)

Ihre Kurzbewerbung (Lebenslauf, kurzes Motivationsschreiben, Zeugniskopien/Notenspiegel, ggf. Arbeitszeugnisse) senden Sie bitte bis 30.06.2022 über unser Online-Formular.
Spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gelöscht.