Stellenangebote

Leibniz-Institut für Bildungsverläufe
 
Am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe ist zum 01.09.2022 folgende Stelle in Teilzeit (max. TV-L E13, wechselnd zwischen 50% und 60%) und zunächst befristet bis 31.12.2024 zu besetzen:
Leibniz-Institut für Bildungsverläufe

Wissenschaftliche Position (w/m/d) im Zentrum für Studienmanagement,
Arbeitsbereich "Datenschutz in Erhebungen"

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) ist eine rechtlich eigenständige Infrastruktureinrichtung der empirischen Bildungsforschung und An-Institut der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zuständig ist das LIfBi insbesondere für die Durchführung des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Die zentrale Aufgabe dieses langfristigen Projekts ist die Bereitstellung von repräsentativen Daten zu Kompetenzentwicklung und Bildungsverläufen in Deutschland.

Ihr Arbeitsumfeld:

Sie arbeiten in einem Team von rund 200 Beschäftigten mit wissenschaftlichem oder nicht-wissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt am Standort Bamberg. Im Zentrum für Studienmanagement sind Sie an der Schnittstelle zu den anderen Abteilungen des LIfBi wie auch zu den Partnern im NEPS-Konsortium und den beauftragten Erhebungsinstituten. Als Infrastruktureinheit entwickelt und sichert das Zentrum für Studienmanagement Standards und Prozesse zur Durchführung hochkomplexer sozialwissenschaftlicher Studien, gewährleistet deren Umsetzung und etabliert so den betreffenden State of the Art im internationalen Vergleich.

Ihre Aufgabenbereiche:

Zentrale Aufgabe ist die Gestaltung von datenschutzrechtlichen Aspekten der Studien des LIfBi, insbesondere des Nationalen
Bildungspanels (NEPS) und verschiedener Drittmittelprojekte. Der Schwerpunkt Ihrer Aufgaben liegt in exzellenter Umsetzung
insbesondere folgender Bereiche:
  • Beratung zu datenschutzrechtlichen Problemstellungen und Anfragen, die Datenerhebungen betreffen, auch
    projektübergreifend
  • Umsetzung und Sicherstellung der Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen bei eingesetzten erhebungsrelevanten
    Instrumenten, Dokumenten und Prozeduren
  • Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung von Anonymisierungsstrategien und -verfahren für Erhebungsdaten und
    Prüfung deren Umsetzung und Einhaltung bei der Erstellung der Scientific Use Files, der Konsortial- und Editionsdaten in
    Zusammenarbeit mit dem LIfBi-Datenzentrum (FDZ)
  • Unterstützung bei der datenschutzrechtlichen Begleitung und Dokumentation der kultusministeriellen
    Genehmigungsverfahren von LIfBi-Studien
  • Aufbereitung und Weitergabe der datenschutzrechtlichen Expertise und Erfahrung

Ihre Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Surveymethodologie oder in einem anderen
    sozialwissenschaftlichen Fach (z. B. Soziologie, Psychologie, Erziehungswissenschaften)
  • Sehr gute Kenntnisse der empirischen Sozialforschung und/oder von Methoden der Sozialwissenschaften
  • Erfahrung im Bereich der Planung und Durchführung empirischer Datenerhebungen und der Arbeit in größeren
    Forschungsverbänden
  • Berufserfahrung und Kenntnisse im Bereich Datenschutz von Vorteil, eine fachspezifische Einarbeitung in die geltenden datenschzurechtlichen Bestimmungen wird durch den Arbeitsbereich bereitgestellt
  • Hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Fachspezifische Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zu eigenständigem Arbeiten

Wir bieten:

  • Eine Beschäftigung in einem spannenden und wachsenden Tätigkeitsfeld
  • Einarbeitung in ein Thema, das zunehmend im Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit steht
  • Flexible Arbeitszeiten in einem angenehmen Arbeitsumfeld
  • Eine betriebliche Altersversorgung mit Entgeltumwandlung bei der VBLU

Das LIfBi legt besonderen Wert auf die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Antonia Schier (+49 951 863-3591, antonia.schier@lifbi.de)

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen senden Sie bitte bis 10.07.2022 unter Angabe des Betreffs "Datenschutz in Erhebungen 650" über unser Onlineformular.
Spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gelöscht.